31 Dezember, 2013

good bye 2013

Achtung Bilderflut,es kommt ein Jahresrückblick.

2013 war nicht mein Jahr,ich freue mich auf 2014.






















Es war ein turbulentes Jahr,wie bei uns allen.
Einen guten Rutsch nach 2014 .

Euer sternchen

29 Dezember, 2013

Ottolenghis Rote Beete Salat

pic.www.

   

Kohlrabi, Apfel-und Rote-Bete-Salat

Rezept drucken
2 große Kohlrabi 
3 Äpfel (Cox ist am besten) 
2 mittelgroße Rote Bete 
40 g Koriander, grob gehackt, plus extra zum Garnieren 
1 Knoblauchzehe, zerdrückt 
55 ml Apfelessig oderWeißweinessig
50 ml extra natives Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für 2-3 Personen

Schälen Sie die Kohlrabi, schneiden Sie diese in dünne Scheiben. Die Äpfel auf gleiche Dicke schneiden.Schälen Sie die Rote Bete und reiben sie grob auf einer Käsereibe oder auf einer Mandoline.
Mischen Sie das Gemüse in eine große Schüssel geben, dann den Rest der Zutaten hinzu. Gut umrühren.Auf einer Servierplatte anrichten und mit gehackten Koriander bestreuen.
Wer keinen Koriander mag,kann man ihn auch weglassen.
Bei Koriander scheiden sich ja die Geister.Entweder an mag ihn oder hasst Ihn.


Nach den Festtagen ein leichter Salat zum so essen mit einem Butterbrot oder als Beilagensalat.
Schnell gemacht mit vorgekochten rote Beeten.

Was gibt es bei Euch zu Silvester? Ich habe noch keine Idee?

Sonntagsgrüsse Euer Sternchen
       

26 Dezember, 2013

Weihnachten 2013


Ist schon beinahe vorbei.
Leider musste ich bis zum Freitag arbeiten.
Und dann gings ganz schnell.
Am Sonntag mit Benni vorgekocht.
Und einen Teil schon mit der ganzen Familie verspeist.
Montag Omatag mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.




Und dann war es auch schon so weit.
Kinderkirche,Lieder singen unterm Tannenbaum,Geschenke auspacken,
Weihnachtessen,alle glücklich.





Gestern dann Migränetag eingelegt.

Heute gehts wieder besser,bin doch keine 20 Jahre mehr.
Gott sei Dank liegen ein paar Urlaubstage vor mir,die wir gemütlich
zuhause verbringen werden.

Schöne Restweihnachten Euer Sternchen

14 Dezember, 2013

Freitag 13.12.2013



 Gut überstanden.

Highlight des Tages war die Firmenweihnachtsfeier mit meinen
superschön gestylten Mädels im 20 er Jahre Stil.
Ihr wart alle sooo hübsch.

Grüsse euer Sternchen

08 Dezember, 2013

Sie waren da


Am Samstag haben wir Sie gesehen.
Unsere Götter oder auch besser bekannt als Handwerker.
Sie machten unser Dach winterfest.
Zwar läuft die provisorische Dachrinne noch durch den Wohnraum der oberen Etage.
Das wird hoffentlich nicht der Endzustand sein.


Eine immer beliebtere Form der Flachdachgestaltung ist die Dachbegrünung. Sie stellt besonders hohe Ansprüche an das Abdichtungsmaterial, das vor allem Robustheit und Wurzelfestigkeit erfordert.

Schauen wir mal.

Einen schönen 2.Advent wünscht Euer Sternchen

01 Dezember, 2013

Jerusalem-das Kochbuch

pic.www

Habe ich letztes Wochenende gekauft.

Mein GG hat dieses sensationelle Rezept ausprobiert.Und es ist einfach megalecker.

********************************************************************************
Salat mit Safranhähnchen Kräutern
Dieser frische, bunte Salat ist eine Kreation der Küchenchefs des Ottolenghi und ist dort ein absoluter Renner. Der Trick, die Orange mit
Schale zu kochen und anschließend zu pürieren, lässt sich auch für Saucen, Salsas und Kuchen anwenden. Wenn Sie Fenchel nicht mögen,
ersetzen Sie ihn einfach durch Frühlingszwiebeln und Rucola.
Für  6 Personen
1 Bio-Orange
50 g Honig
½ TL Safranfäden
1 EL Weißweinessig
1 kg Hähnchenbrustfilets, enthäutet
4 EL Olivenöl
2 kleine Fenchelknollen, in dünne Scheiben geschnitten
15 g Korianderblätter
1 EL Basilikumblätter, in Stücke gerissen
1 EL Minzeblätter, in Stücke gerissen
2 EL Zitronensaft
1 rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Salz und schwarzer Pfeffer

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Von der Orange oben und unten jeweils 1cm abschneiden und die ungeschälte Frucht in 12 Spalten zerteilen. Dabei die Kerne entfernen.
Die Orangenspalten mit Honig, Safran und Essig in einen kleinen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Aufkochen und etwa
1 Stunde köcheln lassen, bis die Orange weich und die Flüssigkeit zu einem dicken Sirup (etwa 3 Esslöffel) eingekocht ist. Wenn die
Flüssigkeit beim Kochen zu schnell verdampft, noch etwas Wasser hinzufügen. Den Topfinhalt glatt pürieren. Ist das Püree zu dick,
etwas Wasser hinzufügen.
Die Hähnchenbrüste mit reichlich Salz und Pfeffer würzen, mit der Hälfte des Öls bestreichen und in einer sehr heißen Grillpfanne auf
jeder Seite etwa 2 Minuten grillen. In eine ofenfeste Form legen und 15–20 Minuten im Backofen fertig garen.
Das Fleisch etwas abkühlen lassen und mit den Händen in relativ große Stücke teilen. Diese in einer großen Schüssel mit der Hälfte
des Orangenpürees vermengen (der Rest kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt und beispielsweise für eine Kräutersalsa verwendet
werden, die vorzüglich zu fettem Fisch wie Makrele oder Lachs passt). Die übrigen Zutaten und das restliche Öl dazugeben und den
Salat vorsichtig durchmischen. Noch einmal abschmecken, falls nötig noch etwas Öl und Zitronensaft hinzufügen und servieren.
************************************************************************************************************
 Ich wünsche Euch einen schönen 1.Advent
Euer Sternchen