Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

good bye 2015

Man nehme 12 Monate,
putze sie ganz sauber von Bitterkeit,  Geiz, Pedanterie und Angst,
und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile,
so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.
Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet
aus einem Teil Arbeit
und zwei Teilen Frohsinn und Humor. Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
einen Teelöffel Toleranz,  ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird das Ganze
sehr reichlich mit Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man
mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten  und serviere es täglich mit Heiterkeit!
Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808), Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe  
Einen guten Start ins neue Jahr Euer Sternchen

Its the most wonderful time of the year

Der Heiligabend war trotz Schneemangel doch sehr feierlich
                                 - vor allem der Vollmond trug zum Zauber bei.



         Weihnachten 2015 ist das Wärmste seit Menschengedenken.
         Heute morgen beim Waldspaziergang roch es nach Frühling.



  Wir hatten ein sehr schönes Familienfest,im Kreise der Kinder und Enkelkinder.
       Es wurde gesungen,lecker gegessen,getrunken und gelacht.




es gab :
Maronensuppe mit Trüffel
Ente mit Pilzen und Spätzle 
Spekulatius Tiramisu
Prisecco Winterbirnentraum                                                 Espresso
                               Alles in Allem eingelungener Abend.

(Berus genießt es übrigens auch, dass er sich einen Jahresvorrat an Streicheleinheiten abholen kann. Er geht einfach von Mensch zu Mensch und läßt sich bekraulen...)
                                          Euer sternchen

13.11.2015

 Warum?

EIn Hoch auf die Kartoffel

Mittelgroß, hellgelb und rund – so sehen die meist jungen und mild schmeckenden Kartoffelsorten mit den Namen Sieglinde, Selma, Berber oder Cilena aus. Dagegen bestechen alte Sorten, wie Barmberger Hörnchen und Odenwälder Blaue durch Unförmigkeit, Farbkraft und ungewöhnlichen Aromen. Diese alten Kartoffelsorten findet man selten im Supermarkt und häufig auf Wochenmärkten.

Bamberger Hörnchen Erkennungszeichen ist die längliche, leicht krumme Form. Das hellgelbe, fest kochende Fleisch schmeckt würzig, leicht nussig und eignet sich super zur Zubereitung von Kartoffel-Salat oder Pellkartoffeln. Odenwälder Blaue Außen violett, innen hellgelb – die rundliche Knolle hat eine leicht trockene, würzige Konsistenz und ist daher ideal für Pürees und Suppen. Mit Schale im Ofen gebacken, wird sie zum echten Hingucker. Bio-Linda Sie war Kartoffel des Jahres 2007 und begeistert ihre Liebhaber mit ihrem cremig-buttrigen Geschmack. Wunderbar als Pell-, Gratin- oder Salat-Kartoffel. La Ratte Diese alte fran…

Wochen(glück)-Rückblick 311015

Denise von Fräulein Ordnung stellt jede Woche diese Frage:  Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

-die Schönheit des Herbstwaldes macht mich glücklich
-die Woche gut überstanden zu haben,trotz wiedriger Umstände,macht mich froh und glücklich



-leckeres Essen ,wie es meine Mutter gekocht hatte,macht mich glücklich
-so komisch es auch klingen mag,der Gedanke an meine Ahnen,macht mich glücklich,sie hatten ein gutes Leben,und haben meines ermöglicht



So nun wünsche ich Euch einen glücklichen Sonntag
Euer sternchen


Wochen(glück)-Rückblick 241015

Denise von Fräulein Ordnung stellt jede Woche diese Frage:  Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?
Eine kräftezehrende  und persönlich ernüchternde Woche war es.
Deshalb haben wir glücklicherweise das Wochende genossen.



Zum Glück hatten wir keine Verpflichtungen außer
Garten und dem üblichen home fun.




HAbts eine glückliche Woche EUer Stermchen



Wochen(glück)-Rückblick 181015

Denise von Fräulein Ordnung stellt jede Woche diese Frage:  Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?
-Das Erlernen eines neuen Gedichtes macht Spaß und macht mich glücklich
-das kurze Lebenszeichen unseres Sohnes machte mich glücklich
-der 6.Geburtstag unserer Enkelin macht mich überglücklich
-für meine da-guck-ich-nicht-hin-Gartenecke eine Lösung zufinden, macht mich ziemlich glücklich
-sowie der Abend mit Musik aus meiner Jugend machte mich sehr glücklich, Danke Jungs
So nun wünsche ich Euch einen schönen Restsonntag Euer Sternchen

Wochen(glück)-Rückblick 101015

Denise von Fräulein Ordnung stellt jede Woche diese Frage:  Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?
-Glück ist,wenn  das Enkelchen plötzlich Englisch singen kann ,ooh


-Glück ist wenn der Rasen wieder liegt (wir hatten Gartenarbeiten,und der Rasen war Acker!!!)  und die Blätter fallen.Das gibt einen schönen Kontrast.




-Glücklich machen die Chrysanthemen ,die Eingesammelten wunderbaren
 Kastanien,die mich an meine Kindheit erinnern.Und an die selbstgebastelten  Kastanientiere....




-Glücklich macht mich ,wenn sich eine schwierige Lebensphase sich dem Ende  neigt,und ich wieder Licht am Ende des Tunnels sehe.....



Ich wünsch Euch eine schöne Woche Euer Sternchen

Wochen(glück)-Rückblick 03./04.10.

Denise von Fräulein Ordnung stellt jede Woche diese Frage:  Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?
-manchmal sind es die einfachen Dinge,z. B. gab es heute Bratkartoffeln mit Ei. Lange nicht gekocht,so  haben mich die Bratkartoffeln glücklich gemacht.
-ich bin glücklich über meinen Job,der mir ermöglicht kreativ zu sein und außerdem mit den wunderbarsten Menschen zusammenarbeiten zu können
-ich bin glücklich über die 18 km ,die ich heute Fahrrad gefahren bin.War schon ganz hibbelig,weil ich keine Zeit für Sport hatte diese Woche 
-glücklich bin ich über meinen neuen Wäschesack,gekauft bei "mein geliebtes Zuhause",

-mein neues bischen Garten hinterm Haus  macht mich glücklich.DieHinterhofatmosphäre hat ein Ende.Und ich muss nicht mehr im Hang herumturnen ,um Rasen zu mähen bei einem Gefälle von 45 Grad!





-sehr glücklich war ich über den Blutmond diese Woche .Das war ein Spektakel am frühen Morgen.



So dann schauen wir mal was es nächste Woche zu berichten gibt,
Euer Sternchen

Samstag Wochen-Rückblick letzte September Woche

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht.
Diese Frage stelle ich mir heute.Inspiriert von Fräulein Ordnung.
Nun ja ich musst doch lange überlegen. Es war einiges los diese Woche. Aber siehe da.
Was mich glücklich gemacht hat ist,das Eichhörnchen in Nachbars 100 jährigen Eiche.Welches noch emsig Wintervorräte sammelt. Die dann auch gerne in meinem Rasen als Minieiche aufgehen.

Was mich glücklich gemacht hat für meine Lieben zu kochen. Ein neues Rezept auszuprobieren,was dann auch richtig lecker geschmeckt hat.

Ein leckeres unkompliziertes Eintopfgericht.
Was mich glücklich gemacht hat ist ,das pünktliche Erscheinen unseres Gärtners,der hinterm Haus ein Steingärtchen anlegen wird.Klein aber fein.
Was mich glücklich gemacht hat,dass ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe.Ich habe es 2x ins Sportstudio geschafft.
Was mich glücklich gemacht hat die Fortschritte unseres Schulkindes. Alles ist so anders als bei meinen Kindern.Damals begann das Schreiben bei A und endete bei Z. Heute ist de…

Samstag Wochen-Rückblick

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht.
Diese Frage stelle ich mir heute.Inspiriert von Fräulein Ordnung.

-Ich habe ein  tolles Buch gelesen.KINDLE sie Dank.
"Frieda bügelt heute nicht",von Rosanna Liebowitz
einfach köstlich,so aus dem wahren Leben gegriffen.Zumindest der Anfang.....

-Wir haben unser Enkelkind beim 1.Gang in die Schule begleitet.
 Wir haben jetzt ein SCHULKIND,ach wie die Zeit vergeht....

-Eine alte Freundin wiedergefunden,und nicht mehr losgelassen.

-Und ein wunderbares sardisches Risotto genossen,mmmmmh lecker...
 Immer noch mein Top Favorit.Leider gibt es keine Bilder,da das Risotto allzuschnell verputzt wurde,ähm.



Sardisches Risotto Zutaten für 4 Personen: 800ml Rindfleischbrühe 6 EL Olivenöl 1 kleine Zwiebel,fein gehackt 300g Rinderhack 300g Risottoreis 3EL trockener Rotwein 200g pürierte oder gehackte Tomaten,am Besten San Marzano Tomaten 1g Safranfäden 40g Butter salz,Pfeffer 60g reifer Pecorino ,frisch gerieben
Die Brühe in einem Topf simmern lassen.
In einem grosse…

A short Trip nach Meissen

Letze Woche hatten wir einen wunderschönen Trip nach Sachsen und Brandenburg gemacht.Unser Ausgangspunkt war ein hübsches Hotel in Meissen. Direkt an der Elbe gelegen mit herrlichem Ausblick auf die Albrechtsburg, und den Dom.

Die Erfindung des eurpäischen  Porzellans
Der AlchemistJohann Friedrich Böttger behauptete Anfang des 18. Jahrhunderts, dass er aus wertlosen Materialien Gold herstellen könne. Als das dem sächsischen KurfürstenAugust dem Starken in Dresden zugetragen wurde, ließ er Böttger in der Jungfernbasteieinsperren, um ihn Gold herstellen zu lassen.Nach einigen Jahren wurde Johann Friedrich Böttger vonEhrenfried Walther von Tschirnhausüberzeugt, sich an dessen Versuchen zur Herstellung von Porzellan zu beteiligen und begann, Ende September 1707 in der Porzellan-Forschung tätig zu werden.[8]
Die Experimente führten 1708 zur Erfindung des europäischen Porzellans. Vorausgegangen war 1707 die Erfindung von marmorierten Fliesen und des roten Böttgersteinzeugs (Jaspisporzellan), das…

„Light & Easy“ eine neue Liebe

Obwohl ich das Cover von Mr. Fearnley-Whittingstall (der Name treibt mich in den Wahnsinn!) genauso wenig ansprechend fand wie ihn selbst – irgendwie sprach es zu mir. „Gib mir eine Chance!“ Vielleicht war es Mitleid, das mich trieb, als ich mich entschloss, doch mal einen Blick hinter die müde Fassade zu werfen. Das Ergebnis: Ich habe mich verliebt. In einen Autoren und sein Buch, die beide mit inneren Werten glänzen!
Praktische Ideen für den Leser Eines gleich vorweg: Light & easy ist gar nicht so leicht, sondern ein echter Brummer. Ein ausgewachsenes Schwergewicht: 1399 Gramm schwer und 415 Seiten stark, mit 180 Rezepten verteilt auf neun, sehr übersichtliche Kapitel: Frühstück, Backen, Suppe, Salat, Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst und Süßes. Und alle Gerichte kommen, wie der Untertitel schon verrät, ganz ohne Weizen und Milchprodukte daher. Kleine Icons weisen darauf hin, ob ein Rezept sich besonders schnell, also in maximal 20 Minuten, zubereiten lässt, vegan ist oder veganisiert w…