Direkt zum Hauptbereich

Sonntag



So das "normale Leben" hat wieder begonnen.
Bei uns im Süden hatten wir am Dienstag noch einen Feiertag.
Mittwoch ging es wieder los mit Arbeiten.

Gestern noch mit frühlingshaften 17 Grad zeigt sich die Welt heute dunkel und kalt. Stürme ziehen auf und der Himmel ist von einem grauen Schleier bedeckt.
Aber gut so,dann hat es den letzten  Schmutz vom alten Jahr hinweggefegt.
Heute früh beim Morgenspaziergang wurden Berus und ich tatsächlich von kleinen Hagelkörnern getroffen, es war still im Wald und ungemütlich.
Und so kürzten wir unseren Spaziergang ab und flüchteten in unser Zuhause.


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
Euer Sternchen




Kommentare

  1. Hallo Sternchen,
    wir hatten auch ein sehr stürmisches Wochenende, zeitweise mit viel Regen. Ich hoffe, daß sich bald mal wieder die Sonne blicken lässt. Bei solch mausgrauen Tagen sinkt die Stimmung in den Keller.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend
    und einen guten Start in die neue Woche
    Lieben Gruß
    Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Ottolenghis Rote Beete Salat

Kohlrabi, Apfel-und Rote-Bete-SalatRezept drucken 2 große Kohlrabi 
3 Äpfel (Cox ist am besten) 
2 mittelgroße Rote Bete 
40 g Koriander, grob gehackt, plus extra zum Garnieren 
1 Knoblauchzehe, zerdrückt 
55 ml Apfelessig oderWeißweinessig
50 ml extra natives Olivenöl
Salz und Pfeffer Für 2-3 Personen Schälen Sie die Kohlrabi, schneiden Sie diese in dünne Scheiben. Die Äpfel auf gleiche Dicke schneiden.Schälen Sie die Rote Bete und reiben sie grob auf einer Käsereibe oder auf einer Mandoline. Mischen Sie das Gemüse in eine große Schüssel geben, dann den Rest der Zutaten hinzu. Gut umrühren.Auf einer Servierplatte anrichten und mit gehackten Koriander bestreuen. Wer keinen Koriander mag,kann man ihn auch weglassen. Bei Koriander scheiden sich ja die Geister.Entweder an mag ihn oder hasst Ihn.

Nach den Festtagen ein leichter Salat zum so essen mit einem Butterbrot oder als Beilagensalat. Schnell gemacht mit vorgekochten rote Beeten.
Was gibt es bei Euch zu Silvester? Ich habe noch keine Idee?
Sonnt…