31 August, 2010

Sternchenküche-Mango



Mango in Limettensirup


2 Limetten
100g Zucker
2 EL Wasser
2 reife Mangos unbedingt frische verwenden!
4 Minzblätter


Die Limetten abschälen und der Länge nach
in hauchdünne Streifen schneiden.
Die Früchte auspressen und den Saft zusammen mit 
dem Zucker in eine Pfanne geben.
Das Wasser hinzugeben,erhitzen und einige Minuten
zu Sirup einkochen.
Die Limettenschalen am Ende darinwenden,
sodass sie mit dem Sirup überzogen sind,
alles auskühlen lassen.
Die Mangos mit einem sehr scharfen Messer 
schälen.Die Früchte längs möglichst nah
am Stein schneiden und halbieren.
Die Hälften  fächerförmig einschneiden.
Die Mangospalten auf Tellern anrichten,
den Sirup mit der Limettenrinde drübergiessen
und mit Minze dekorieren.






Dieser schnelle Nachtisch
bringt noch ein bißchen Sommer auf den Teller.
Guten Appetit!

Das ist heute mein 100.Post!!!
Und vielleicht kann ich bald
die 50.Leserin willkommen heißen.

Bis dahin,
alles Liebe Sabine


30 August, 2010

Herbstspaziergang

Nachdem wir gut wieder im Ländle angekommen sind,
machten wir einen Hundespaziergang
übers Feld.
Die Felder sind schon abgeerntet,
die Apfelbäume  sind voller Früchte.
Herbszteitlose lassen grüssen.
Kontrastprogramm.
Es duftet anders, als im Süden.
Es sieht anders aus,als im Süden.







Verklärter HerbsT
Gewaltig endet so das Jahr
mit goldnem Wein und Frucht der Gärten,
rund schweigen Wälder wunderbar
und sind des Einsamen Gefährten.
Da sagt der Landmann: Es ist gut.
Ihr Abendglocken lang und leise
gebt noch zum Ende frohen Mut.
Ein Vogelzug grüßt auf der Reise.
Es ist der Liebe milde Zeit.
Im Kahn den blauen Fluss hinunter,
wie schön sich Bild an Bildchen reiht –
das geht in Ruh und Schweigen unter.
Georg Trakl



Diese alte Hütte wollte ich schon lange mal
fotografieren.
Bevor sie umstürzt.

Liebste Grüsse 
aus dem verregneten Ländle
Eure Sabine


29 August, 2010

Die Rückreise







Alles hat ein Ende ,auch der schönste Urlaub.
Die Rückreise.
Entlang der Küste,durch die wunderschöne
Poebene mit ihren frühlingsgrünen Reisfeldern.
Unglaublich!!!
Hinein in die Berge.
Wo uns Kühe,graue Steinhäuser und Wolkenfetzen
willkommen hießen.
Rafting hätten wir machen können,
doch wir wollten gerne nach Hause.


Und dann wurden wir von diesen
wunderschönen Heissluftballonen
begrüsst.
Wenn das kein Zeichen ist!!!!!




Nun sind wir also wieder 
im Ländle.
Morgen gehts wieder ins Büro.
Danke,dass Ihr mich begleitet habt.
Und Danke für die vielen lieben Kommentare.
Auch möchte ich  meine neuen Leser herzlich begrüssen.
Bald sind es nun unglaubliche 50 Leser
und 100 Posts.
Was für eine schöne Zeit
mit Euch,die möchte ich  nicht missen.

Einen schönen Sonntag 

Eure Sabine

26 August, 2010

Im Herzen der Provence

Aix en Provence die Stadt von Cezanne,Vasarely und Cezanne und Zola,
köstlichen Calissons und vieles mehr.
Bronzenen Männern,die Stadt des Lichts.




Wollt Ihr mich auf meinem Spaziergang begleiten?
Das war die letzte Station der Reise.


Nun geht es wieder Richtung Heimat.
Viel Spass beim Schauen
Eure Sabine