Direkt zum Hauptbereich

bye,bye august


  Augustnachlese....
die Meterologen sagen er war zu heiß.
Ich hab ihn genossen ,es war der beste August seit langem,
heiß,trocken mit vielen tropischen Nächten,wow,wow,wow.
Die Tomaten schmecken wie in meiner Kindheit,sie haben Sonne satt
abbekommen.
Ganz selten gab es mal ein Gewitter und dann mit grossem Kino ,siehe oben.



Das Allgäu zeigte sich von seiner allerbesten Seite,mit sattgrünen Wiesen,
weiss-blauem Himmel,grasenden Kühen.
Bestem Essen,Berge ,Nachthimmel,Sternenhimmel,ich konnte kaum
schlafen,musste immerzu den Nachthimmel anschauen!!!!




Blumen gabs natürlich auch,ein neues Bild hat Einzug gehalten,                      
Ein ergeifendes Buch über einen kleinen Jungen,



der eine Todeserfahrung gemacht hatte und zurück ins Leben geholt wurde,
viel kleine Schauer sind mir über den Rücken gelaufen
und die eine oder andere Träne wurde vergossen.
So viel wie möglich Zeit habe ich mit unserer Kleinen verbracht.
Sie ist so süß-ein Engel auf Erden.




Die olympischen Spiele in London hielten uns in Bann,
die Eröffnung und Abschlussfeier waren der Hammer!!!!




Unser Hausprojekt hat sich zerschlagen.
Alles in allem eine spannende Zeit,
willkommen September
Euer Sternchen




                   



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Schönen 1.Mai

Wie die Zeit vergeht.Schon ist der Mai gekommen.Bei uns mit Regen und Kälte.

Grüsse Euer Sternchen