Direkt zum Hauptbereich

Faberge in London


Am 21. Februar wurden in London 200 Rieseneier an öffentlichen Plätzen versteckt, die von weltberühmten Designern und Künstlern dekoriert wurden. Die Juwelenmanufaktur Fabergé sponsert das Event, dessen Erlöse an Charity-Projekte gespendet werden .

40 Tage lang können Londoner in ihrer Heimatstadt nach den von Designern, Architekten und Juwelieren gestalteten Rieseneiern Ausschau halten und sich so an der Ostereiersuche beteiligen. Im Anschluss werden die Eier, darunter auch ein eigens für das Event kreiertes, juwelenbesetztes Modell von Fabergé, bei Auktionen für den guten Zweck versteigert. Der Erlös soll an die Wohltätigkeitsorganisationen "Action for Children" sowie "Elephant Family" gehen.
Gestaltet wurden die Eier von prominenten Persönlichkeiten wie Vivienne Westwood, Giles Deacon, Diane von Furstenberg, Zandra Rhodes, Sophie Dahl sowie den Chapman Brothers. Das erste Ei wurde bereits bei einer Launch-Party am 18. Januar von Sarah Fabergé, Großenkelin von Peter Carl Fabergé, präsentiert: ein Modell aus Bergkristall mit einer eingebetteten, goldenen Feder aus der Hand des britischen Interior-Designers Nicky Haslam.




















Die beiden sind meine absoluten Favoriten,
einen schönen Sontag wünscht Euch Eure Sabine





UND  ich  möchte Euch gerne 
 an mein
Giveway erinnern.



Kommentare

  1. Wow, die sind ja toll meine Liebe.... ich bin ganz sprachlos.
    Mein Favorit ist ganz klar das letzte Ei mit den Blümchen..... soooo schön ;-)

    Danke fürs Zeigen und Dir noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche (die uns ja den Frühling bringen soll ;-)

    Alles Liebe
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      das Blümchenei ist wirklich besonders.

      GGLG sternchen

      Löschen
  2. Hallo liebe Sabine!
    Wow sind die genial! Super schöne Bilder!
    Wünsch dir einen tollen Abend und eine wundervolle Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. ohhhhhhhhhhhhh meine liebe Sabine.. das letzte ist ja wohl der Knaller.. gfallt mir richtig gut..
    ich hoffe dir gehts gut?? ich drück dich und wünsche dir eine stressfreie Woche..ggggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mei Susi,
      des wünsch i dir au.Morgen ist schon wieder Freitag und der Frühling steht vor der Tüt.
      Juchu!!!!

      GGLG sternchen

      Löschen
  4. Die sind wirklich toll!
    Das letzte mit den Blümchen ist einfach nur WOW!
    Es ist schon fast 10 Jahre her, dass ich in London war...

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariane,
      fahr mal wieder hin. Es wird dir sicherlich gefallen.

      LG sternchen

      Löschen
  5. Oh die sind ja wahnsinnig! :-))) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Mein Favorit ist das Postkastenei. Wirklich cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach in echt sieht es noch viiel besser aus.

      Löschen
  7. Liebe Sabine,

    zuerst sorry, sorry, sorry, dass ich mich noch nicht wegen der Tassen und Müslischüsseln gemeldet habe, aber ich habe es schlichtweg vergessen. Ich bin sonst eigentlich ziemlich zuverlässig und hoffe sehr, dass Du es mir nachsiehst. Ich werde Dir gleich im Anschluß die Mail schicken.

    Diese Eier sind der Wahnsinn. Was würde ich jetzt gerne live auf "Ostereiersuche" in London gehen!! Das letzte Ei ist natürlich mein Favorit.

    Bis bald und ganz liebe Grüße sendet
    Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      kein Problem wegen der Taasen.
      Frau hat ja noch ein paar im Schrank.

      LG sternchen

      Löschen
  8. Hallo Sabine
    Ich habe Dein Postkastenei gerade unter Quellenangabe auf:
    https://www.facebook.com/kukmal.org
    veröffentlicht. Die Seite verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke! Ich hoffe, es ist ok für Dich?
    Ich mache gerade eine Ostereier-Reihe....
    Lieben Gruß,
    auch Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie kommst du denn auf mein Blog?
      Sehr gern kannst Du das Ei posten.
      LG Sabine

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Next stop Shanghai

Der Shanghai Tower (chinesisch上海中心大厦, PinyinShànghǎi zhōngxīn dàshà ‚Shanghai-Zentrum-Turm‘) ist ein Wolkenkratzer im Bezirk Pudong in Shanghai,[4][5] der am 3. August 2013 seine Endhöhe von 632 Meter erreichte. Das Gebäude weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Flurfläche von insgesamt 420.000 m² auf.[6] Es verfügt über 106 Aufzüge und eine Lobby im 101. Stockwerk. Zusammen mit dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower und dem 492 Meter hohen Shanghai World Financial Center bildet es ein Ensemble von drei sehr hohen Wolkenkratzern im Shanghaier Finanzdistrikt Pudong, wobei der Shanghai Tower die beiden anderen Gebäude des Ensembles deutlich überragt. Er ist seit dem Richtfest im August 2014 das höchste Gebäude Chinas und das zweithöchste der Erde nach dem Burj Khalifa in Dubai(828 Meter). Im Sommer 2015 wurde der Wolkenkratzer fertiggestellt. Die höchste Aussichtsplattform in der 121. Etage auf 561 m ist höher als die auf dem Burj Khalifa (555,70 m).
Pudong (chinesisch浦東…