Direkt zum Hauptbereich

Portulak oder es grünt so grün....








Es grünt so grün in meiner Küche,
Was soll ich nur mit ihm anfangen.Er befand sich in meiner Gemüsekiste .
Er sieht soo lecker aus.
Kurz entschlossen habe ich einen Teil zum Salat dazugegeben ,und am nächsten Tag ein Pesto zu Salzkartoffeln zubereitet.

Mann war das Lecker!!!!
Anbei das schnelle Rezept,eine Superalternative zum normalen Pesto.


100g Portulak
1 junge Knoblauchzehe
30g  frisch geriebener  Parmesan
ca. 80 ml Olivenöl extra
Fleur de sel, Pfeffer

Alles in den Kutter geben duchmixen ,fertig.

Viel Spass beim ausprobieren Euer
                            sternchen




Kommentare

  1. Portu...was?
    Ich stelle gerade fest, ich bin ein schlechter Vegetarier, denn ich kenne dieses Gemüse gar nicht *kicher*.
    Werde ich mir aber direkt mal merken, wenn es schmeckt; ist sicher eine tolle Alternative.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, mach´s Dir schöööön gemütlich und hab lieben Dank für die herrlichen London-Impressionen... immer gut, für mich als Nicht-Flieger ;-)

    Alles Liebe und bis bald
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das muß ich auf alle Fälle testen. Ich liebe nämlich Pesto...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns steht auch wieder mehr Obst und Gemüse auf dem Speiseplan - irgendwie fordert der Körper das jetzt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Schönen 1.Mai

Wie die Zeit vergeht.Schon ist der Mai gekommen.Bei uns mit Regen und Kälte.

Grüsse Euer Sternchen