06 November, 2013

Museum am Wochenende



Wir haben es besucht.


Wildpferd aus Elfenbein
 Die Pferdefigur besitzt einen stark geschwungenen Hals und ist im Gegensatz zum Mammut kaum mit Ritzungen verziert. Neben der optischen Attraktivität kann den Vogelherdfiguren auch ein taktiler Reiz nicht abgesprochen werden. Ohne dass dies bis ins Detail geklärt wäre, kommt dieser Art eiszeitlicher Kunstobjekte sicher eine besondere Rolle im geistig-religiösen Leben der zeitgenössischen Jäger zu.- Aurignacien, ca. 35 000 Jahre vor heute -

Von besonderer Bedeutung sind die 1931 von Gustav Riek in der Vogelherdhöhle bei Heidenheim entdeckten Elfenbeinfiguren des Aurignacien, die zu den ältesten weltweit bekannten Kunstwerken zählen.

Es ist so hübsch.Und befindet sich im Museum der Uni Tübingen.

Eine schöne Restwoche wünscht Euch Sternchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen