Direkt zum Hauptbereich

Was macht ihr so an diesem Feiertag?




pic.http://www.highfoodality.com






Ich habe mich  für ein Schmorgericht entschieden,das dauert so ungefähr 5-6 Stunden.
Das kann man so unter der Woche nicht wuppen.
Es ist megalecker und das Fleisch ist superzart,und genau richtig für graue
Herbsttage.

REZEPT

Zutaten für mein Boeuf Bourguignon (für 4 Personen):
  • 1kg Wade vom Rind
  • 2 Karotten
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 1 Lauch (das Weiße davon)
  • 1 Handvoll Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 3-4 Stängel Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Thymianzweige
  • 1L Burgunder
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
1 Die Wade in relativ große Stücke zerteilen. Die Karotten, Petersilienwurzeln, Sellerie und die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie fein hacken. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
2 Die Fleischstücke in etwas Butter kräftig anbraten. Aus dem Topf nehmen. Die Gemüsewürfel mit dem Knoblauch ebenfalls in etwas Butter anschwitzen und ein paar Minuten Farbe bekommen lassen. Dann mit einem Schuss Rotwein ablöschen, den Rotwein fast verkochen lassen. Vorgang wiederholen, bis der Rotwein aufgebraucht ist. Fleisch zugeben und den Topf soweit mit Wasser auffüllen, bis Fleisch und Gemüse knapp bedeckt sind. Aufkochen. Lorbeerblätter, Thymian und Pfefferkörner zugeben und bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel langsam schmoren. Ich habe dem Gericht 6 Stunden Zeit gegeben.
3 Fleischstücke herausholen und die Soße durch ein feines Sieb passieren. Ggf. etwas einköcheln lassen oder binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Wer mag kann nun ein paar Champignons in Scheiben schneiden, anbraten und dazu servieren. Als Beilage passen Nudeln, Schupfnudeln, Knödel oder Gnocchi.

Habts fein Euer Sternchen

Kommentare

  1. Mmmhhhh das hört sich aber lecker an!
    Wünsch dir ein super schönes langes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Schönen 1.Mai

Wie die Zeit vergeht.Schon ist der Mai gekommen.Bei uns mit Regen und Kälte.

Grüsse Euer Sternchen