Direkt zum Hauptbereich

September




wir hatten einen ausgesprochen warmen und sonnigen September,
der nun in einen hoffentlich ebenso schönen Oktober übergeht.

In Paris kamen wir ganz schön ins Schwitzen,
meine Kollegen und ich.
Gefühlte 100 km durch die Stadt gelaufen oder mit 
der Metro sind wir gefahren.
Gefühlte 100 Boutiquen haben wir durchforstet.
Und das alles bei strahlendem Sonnenschein.
Abends konnte man noch um Mitternacht im Strassenkaffee
sitzen und ein Gläschen trinken,
und den Nachtschwärmern zusehn.

pic.www

Der TGV hat uns sicher nach Hause gebracht.

Am darauffolgenden Sonntag
hatten wir das Glück den Bodensee von seiner 
allerbesten Seite zu erleben.
Friedrichshafen ist immer einen Abstecher wert.

               
 In Tübingen war es ebenso schön und sonnig,
man konnte mit dem Stocherkahn fahren,
und es ist ein wenig wie Klein-Venedig.
In den alten ,ehrwürdigen Gemäuern 
lebt noch der geist der Dichter und Denker.
Viel Menschen bevölkerten das Städtchen.
Flanierten am Neckar,tranken Kaffee auf dem 
grossen Platz vor dem Rathaus.


Die neue Herbstkollektion
musste begonnen werden.


2 überaus spannende Bücher hab ich gelesen,
nein sogar 3 Stück.
Jetzt warte ich gespannt auf den letzten Band der Trilogie!!!

Vorhänge hab ich endlich genäht,
und in der Küche aufgehängt.

Eine neue Leidenschaft,das Räuchern,
ist dazugekommen.
 Duftkerzen ade.
Willkommen Elfenzauber .

Alle Utensilien gibt es hier  www.labdanum.de


pic www.labdanum.de


So das war der September 2012, ich freue mich 
auf einen wunderschönen Oktober 2012,

Sternchen

Kommentare

  1. Mensch Sabine, da hast Du richtig was erlebt Lieb Grüße & bos bald Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Schönen 1.Mai

Wie die Zeit vergeht.Schon ist der Mai gekommen.Bei uns mit Regen und Kälte.

Grüsse Euer Sternchen