03 April, 2010

Amazing Grace







Vielleicht verbinde ich Dunkelheit
mit Angst oder Traurigkeit.
Doch Dunkelheit kann auch einen Neuanfang bezeichnen,
eine Zeit der Verwandlung.
Aus dem,was war kommt etwas Neues hervor.
Das Küken schlüpft aus dem Ei;
der Schmetterling schlüpft aus dem Kokon.



Amazing Grace

Unglaubliche Gnade (welch süßer Klang)
Die einen armen Sünder wie mich errettete!
Ich war einst verloren, aber nun bin ich gefunden,
War blind, aber nun sehe ich.

Es war Gnade, die mein Herz Furcht lehrte,
Und Gnade löste meine Ängste;
Wie kostbar erschien diese Gnade
Zu der Stunde, als ich erstmals glaubte!

Durch viele Gefahren, Mühen und Schlingen
Bin ich bereits gekommen;
Es ist Gnade, die mich sicher so weit brachte,
Und Gnade wird mich heim geleiten.

Der Herr hat mir Gutes versprochen,
Sein Wort macht meine Hoffnung fest;
Er wird mein Schutz und Anteil sein,
So lang das Leben andauert.

Ja, wenn dieses Fleisch und Herz versagen werden,
Und das sterbliche Leben enden wird,
Werd' ich in Demut führen,
Ein Leben voll Freude und Frieden.

Die Erde wird sich bald wie Schnee auflösen,
Die Sonne aufhören zu scheinen;
Doch Gott, der mich hier unten rief,
Wird ewig mein sein.

Wenn wir zehntausend Jahre dort gewesen sind,
Hell scheinend wie die Sonne,
Haben wir keinen Tag weniger, um Gott Lob zu singen,
Als da wir angefangen haben.

Möge ich durch die Lüfte geweht werden
Auf Blumenbetten der Leichtigkeit,
Wo andere kämpfen und durch blutige Meere segeln
Um den Preis zu gewinnen.

Frohe Ostern Euch allen.


alle Bilder

1 Kommentar:

  1. Oh das sind wirklich wunderbare Bilder mit wunderbaren Worten... schöne Ostern und ggglg Susi

    AntwortenLöschen