Direkt zum Hauptbereich

St.Gallen














Hallo meine Lieben,
schon wieder ist eine Woche wie
inm Flug vergangen.

Am Samstag waren wir kurz
in der Schweiz ,um ein paar Dinge
zu erledigen,da unser Sohn
demnächst dorthin umziehen wird.

St.Gallen ist berühmt für seine
teuren Spitzen und Stickereien.
Michelle Obama trug ein gelbes
Spitzenkleid zur Amtseinführung ihres Mannes.

Die Stadt begründet ihren Reichtum
auf die ehemals florierende Textilindustrie.
Alle Häuser in der Innenstadt
besitzen reich dekorierte Vorbauten.
Einmalig!!!

ein schönes Restwochenende Eure



Sabine



Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    Ihr seid ja richtige Reisemäuse. Schön sind eure Bilder von St. Gallen.
    Ich wünsche euch auch ein super tolles Wochenende.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch so ein klitzekleines Spitzenquadrat - handgemacht von der Insel Pag - in einem extra dafür angefertigten Rahmen. Der hat hinten und vorne Glas und ist aus einer schmalen Silberleiste. Die Spitze hängt auf einer dunkelbraunen Wand und leuchtet in ihrem Weiß wunderbar plastisch heraus...

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  3. Olá, amiga!

    Passei para uma visitinha!...
    As fotos são muito bonitas... amei!!!

    Boa semana!
    Beijinhos.

    °º♫✿
    °º✿ Brasil
    º° ✿✿♥ ♫° ·.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,

    ihr seid ja auch ganz schön unterwegs... St. Gallen hat uns auch sehr gut gefallen, waren dort als unser Lausdirndl ihre drei Jahre Studim in der Schweiz verbracht hat;-))
    Schönen Sonntag noch... ich glaub bei uns kommt jetzt gleich ein großes Gewitter...

    GGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine, dieser Hausfassden lassen den Reixhtum erahnen, einfach wunderschön und mit vielen interessanten Details versehen!!
    Dann wirst Du St. Gallen ja demnächst häufiger einen Besuch abstatte :))
    ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Sternchen und Sternchenmann,

    danek für eure lieben Grüße und JA unserem Lausdirndl geht es gut... es gefällt ihr -gottseidank- sehr sehr gut;-)) Meine Nichte war auch schon bei ihr auf Besuch und hat gesagt daß sie sich sichtlich gut eingelebt hat;-))
    Ja ja... jetzt bin ich als Mama schon sehr beruhigt!!!
    Schönen Abend noch und liebe Grüße, Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, Sabine, kommst ganz schön rum....
    :-)) dann bis Mittwoch
    Grüßle aus der Sonne
    Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Next stop Shanghai

Der Shanghai Tower (chinesisch上海中心大厦, PinyinShànghǎi zhōngxīn dàshà ‚Shanghai-Zentrum-Turm‘) ist ein Wolkenkratzer im Bezirk Pudong in Shanghai,[4][5] der am 3. August 2013 seine Endhöhe von 632 Meter erreichte. Das Gebäude weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Flurfläche von insgesamt 420.000 m² auf.[6] Es verfügt über 106 Aufzüge und eine Lobby im 101. Stockwerk. Zusammen mit dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower und dem 492 Meter hohen Shanghai World Financial Center bildet es ein Ensemble von drei sehr hohen Wolkenkratzern im Shanghaier Finanzdistrikt Pudong, wobei der Shanghai Tower die beiden anderen Gebäude des Ensembles deutlich überragt. Er ist seit dem Richtfest im August 2014 das höchste Gebäude Chinas und das zweithöchste der Erde nach dem Burj Khalifa in Dubai(828 Meter). Im Sommer 2015 wurde der Wolkenkratzer fertiggestellt. Die höchste Aussichtsplattform in der 121. Etage auf 561 m ist höher als die auf dem Burj Khalifa (555,70 m).
Pudong (chinesisch浦東…