Direkt zum Hauptbereich

Siena 2



Huhu, Siena entwickelt sich zu meiner Lieblingsstadt,
da kleiner und nicht so überlaufen wie Florenz.
Wobei ich Florenz schon immer heiss und innig
geliebt habe.




Jetzt kann ich auch wieder Bilder hochladen,
das ging eine Zeitlang auch nicht.

Zwischen den Ausflügen geniesse ich
das dolce fa niente auf den Land.

Beobachte die Schmetterlinge,
vieele.Eidechsen....
Höre den Vögeln zu,ab und zu
hoppelt ein Hase vorbei.
Oder Trappola der Kater schaut vorbei,
und lässt sich kraulen.

Das Leben ist schön!!!

 
Sabine





Kommentare

  1. Ach was für ein toller Urlaub! Siena ist für mich auch DIE Stadt in der Toscana. Mir ist Florenz viel zu überfüllt und touristisch.
    Geniest noch die schönen Tage. So wie´s aussieht habt ihr ja auch traumhaftes Wetter.
    Tanti saluti,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sabine,
    wenn du nochmals zu nanninis gehst, dann probiere doch auch mal die Kekschen ma brutti buoni, sind der hammer.....grüße vom keksmonster
    geniesse deinen urlaub.........und die wunderbare zeit

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Schönen 1.Mai

Wie die Zeit vergeht.Schon ist der Mai gekommen.Bei uns mit Regen und Kälte.

Grüsse Euer Sternchen