12 August, 2011

Wenns mal wieder schnell gehen soll...




Wenns mal wieder schnell gehen soll,
gibt es bei mir zur Zeit:


eine Sosse aus getrockneten Tomaten :
für ca. 500g Nudeln benötigt man:

ein paar Stücke von Parmigiano-Reggiano,
1 Glas getrocknete Tomaten in Olivenöl
1 ganze Knoblauchzehe, geschält
eine Handvoll frischer Basilikum 1 / 4 Teelöffel schwarzen Pfeffer
etwas Chilischot oder Chiliöl,wer es scharf mag





Die Nudeln al dente kochen,
in der zwischenzeit:

Den Käse fein reiben oder in einer Küchenmaschine zerkleinern.
Alle anderen Zutaten dazugeben,zerkleinern,fertig.

Wer mag noch etas Nudelwasser oder Olivenöl hinzugeben.


Das ist eine Rezepzt für:
1. 36 Grad Sommerhitze
2. keine Lust zu kochen,doch mein Magen
    weiß es nicht
3.10 Minuten bevor die Kinder aus
   der Schule kommen


Probiert es aus,die Sosse ist zur Zeit
mein Favorit.

Viel Spass am Wochenende
Eure   Sabine




















































Kommentare:

  1. Genau ein Rezept von der Sorte, wie frau sie im Alltag massenhaft gebrauchen kann. Irgendwie habe ich solcher Art Sachen in den letzten Jahren nahezu perfektioniert ... ist noch keiner verhungert um mich rum, scheint also gut zu sein.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine!
    mmmhhhhh beim Anblick deines Posts bekomm ich doch gleich Hunger! Hört sich super lecker an!
    So und jetzt schreib ich dir leider etwas verspätet das Stockbrotrezept auf :O)
    400 g Mehl
    1 TL Salz
    2 TL Backpulver
    2 EL frische Kräuter oder Kräuter der Provence
    50 g Butter
    225 ml Milch
    Für den Stokbrotteig das Mehl mit Salz, Backpulver und den fein gehackten Kräutern vermischen. Nach und nach Butter darunter kneten, bis ein krümeliger Teig entsteht.
    Milch zufügen und so lange weiterkneten, bis der Teig geschmeidig, aber trotzdem noch gut formbar ist.
    Kleine Teilstücke abteilen, zu ca 15 cm langen Rollen formen und um die Stöcke wickeln, Die Stockbrote über dem Feuer knusprig backen, dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennen :O)
    Das Brot etwas abkühlen lassen, vom Stock abziehen und gleich essen!
    Wir essen es am liebsten mit einem Dipp!
    Das Stockbrot kann man auch im Winter am Kamin machen!
    Ich finde das Rezept super, weil man hat immer alles zu Hause und es schmeckt einfach super lecker! Wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. DANKE!!!
    Das ist wieder ein tolles Rezept,ich wünsche dir einen wundervollen Tag!!!
    LG.♥-Doris

    AntwortenLöschen