20 Juli, 2010

Sommersüppchen


Nein ,es ist kein Kochblog.
Doch ich wollte Euch einen der besten Köche
der italienischen Küche vorstellen.
Momentan kocht er in 3Sat.

Da es morgen wieder sehr heiss werden soll.
Anbei ein absolutes Sommerrezept.......




Melonensuppe mit Parmaschinken
Für 4 Personen
Zutaten:
1 sehr reife Zuckermelone von 1 - 1,50 kg
 (wichtig ist das orangefarbene Fruchtfleisch),
 Saft von 1 Orange und 1/4 Zitrone,
 je 1/2 TL Salz und roter Pfeffer aus der Mühle,
 Zucker nach Geschmack, 
4 große Scheiben Parmaschinken(in dünne Streifen geschnitten)

Zubereitung:
Die Melone schälen, entkernen
 und das Fruchtfleisch grob pürieren,
 dann Orangen- und Zitronensaft unterrühren
 und das Ganze mit Salz, Pfeffer
 und Zucker abschmecken.

Ein Viertel der Schinkenstreifen unter 
die Suppe mischen, diese in 4 Schalen füllen,
 den restlichen Schinken darauf verteilen
 und etwas Pfeffer darübermahlen.


Den jungen Mann hat übrigens heute 
mein GG entdeckt.
Jetzt werden wir am Sonntag 
zusammen kochen.
Ist das nicht toll?

                       foto

GLG und vielen Dank
für Euren Besuch
herzlichst Sabine

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    das klingt ja richtig lecker. Die Suppe werde ich definitv ausprobieren, da wir zuhause - außer unserem Papa - lauter Suppenkasper sind.
    Wünsche Dir ebenfalls einen wunderschönen Abend.
    GLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaaaaaaaaaaa liebste Sabine.. sowas ist im Moment genau mein Geschmack.... das hört sich super lecker an.. ach wie toll Du kochst mit deinem Schatzerl.. meiner kann nur Ochsenaugen ( ist bayrisch und heißt auf hochdeutsch: Spiegeleier ;O)) ) Dei Susi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,im ersten Moment dachte ich Du wirst mit den Fernsehkoch kochen..beim zweiten mal lesen hab ich dann kapiert wer GG ist.Naja auch super,es gibt ja nicht soviele Männer die freiwillig kochen.L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  4. Der Hausmann in der Küche spült das schmutzige Geschirr der gesamten Woche: „Eins, zwei, Spüle, Spüle, mach mich frei. Drei, vier, Spüle, Spüle bring mir ein Bier.“ Fragt das Kind die Mutter:“ Mami, wann kriegt Papi endlich sein Bier?“ Antwortet die Mutter: „Erst wenn er alle Funktionen der neuen Spüle von www.spuele.com getestet hat!“

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine!!!!

    Ganz lieben Dank fuer Deine Kommentar - so schoen zu hoeren, wie schone es ist, einen Hund zu haben - bestaerkt uns in unsere Entscheidung..... (ja, haben es gut geplant, bin zu Hause wenn sie einzieht...! :)!!!!!

    Oh ja Carluccio...! Der hat es hier ganz GROSS gemacht, fing an mit einem kleinen Delikatesen Laden/Restaruant und belieferte das Royal Opera Haus mit itlaienischen Spezialitaeten in der Pause (direkt in die Boxen, wenn gewuenscht) und hat nun - ich weiss nicht wie viele Restaurants, nicht nur in London - gehe sehr gerne hin...die Koch Programme habe ich 'damals' verpasst, aber die ein oder andere Wiederholung geseheen - SEHR gut!!!! Viel Spass beim Kochen und das Sommer-Sueppchen klingt LECKER!!!!

    Lieber Gruss
    Nicola

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    Dein Rezept kommt gerade im richtigen Moment, denn ich suche noch eine nette Vorspeise vor der Paella am Sonntag Abend! Ich glaube, das könnte passen, und Deine Tapas könnte ich mir auch gut vorstellen, aber leider ist meine halbe Küche schon in Umzugskartons verschwunden!
    Ganz liebe Grüsse
    Dea

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept klingt ja supuer-lecker, werde ich mir mal vormerken, sobald die Temperaturen wieder steigen, vieln Dank.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen