Direkt zum Hauptbereich

Weiter Weg-enger Weg Broadway-narrow way

 




Wie soll unser Lebensweg aussehen?
                          Wollen wir beengt und gebückt durchs Leben gehen?
                                                          oder
                              Voller Vertrauen nach oben blickend?
                                     Wir haben immer die Wahl.


                                                          Eure 


Sabine

Kommentare

  1. Dumm ist nur, der oben geschlossenen bietet Schutz, im oben offenen sind wir allen Wettern ausgesetzt.

    Die Wahl haben wir immer, aber alles hat seine zwei Seiten und jeder bezahlt seinen Preis. Dem einen ist er zu hoch, der andere würde noch viel mehr geben. Jeder kann eben nur für sich selbst entscheiden und mit seinem eigenen Maß messen.
    Und dass das wirklich jeder kann und wir hierzulande nicht fremdbestimmt sind, ist schon viel Wert!
    Dass wir trotzdem nicht frei sind, liegt an unseren eigenen Zwängen und Grenzen. Und (hoffentlich) an denen der guten Moral. Ein Minimum an gesellschaftlichem Konsens muss schon sein, für so Herdentiere wie uns Menschen.

    Ich jedenfalls liebe mein Leben und habe den Preis dafür gerne bezahlt.
    Das Schöne ist ja auch: wir können uns jeden Tag wieder neu entscheiden - nicht immer ganz groß, aber ein kleines bisschen.

    Diese Fotos lösen bei mir so viel Tatendrang und Optimismus aus ... ich würde mich für den oben offenen Weg entscheiden. Gemütlich habe ich mein Leben noch nie gewollt.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Sabine,
    oh, das ist sooooooooo schön - es muss ein ganz besonderes Gefühl sein, diese beiden Pfade auszuprobieren.........ich mag´s lieber frei und offen....ich lieeeeeeeeebe den Himmel und die Weite, die Endlosigkeit!!!! Wirklich eine wundervolle Idee, das mal so aufzuzeigen!!! Ich wünsch dir eine herrliche Woche und schick dir gaaaanz liebe Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, für deine lieben Zeilen......Sheila ist es von klein auf gewohnt fotografiert zu werden und sie hält mucksmäuschenstill (obwohl sie es gar nicht müsste ;)) und meist schaut sie etwas angespannt, weil sie so sehnsüchtig auf das Leckerli zur Belohnung wartet - das ist ihre größte Sorge ;)))........ach, sie ist soooooo verfressen, dafür tut sie einfach alles!!!!!

    Gaaaaaaaaanz liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schuhbecks Rote Beete-beet roots a la Schuhbeck

Das Kochbuch von Herrn Schuhbeck erweist sich  als Quelle der Inspiration. Herr Sternchen war wieder fleissig und hat einen besonderen Salat gezaubert.







Rote Beete Carpaccio mit gebratenen Birnen Spalten
für 4 Personen: 2 rote Beete Salz,Kümmel 1/2 kleine Zwiebel 350 ml Gemüsebrühe 1 EL Rotweinessig 2 EL Aceto Balsamico 3EL mildes Olivenöl Pfeffer,Chilipulver Zucker,1 El gehackte Pistazien
für den Dip: 200g griechischer Joghurt 3 El Kokosmilch 1TL Sahnemeerrettich einiger Spritzer Limettensaft brauner Zucker Salz,Pfeffer Chilipulver
für die Birnenspalten: 1 reife Birne 1-2 TL Puderzucker 1 EL Butter

1.Die rote Beete waschen und in kochendem Salzwasser mit dem Kümmel 1 Stunde garen. Abgiessen,abschrecken und schälen. in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2.Für die Marinade die Brühe erwärmen. Beide Essigsorten und das  Öl unterrühren. Die Marinade mit Salz,Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen. Zwiebel hinzugeben und die rote Beetescheiben, wenn möglich übe…

Im Küchenregal

Völlig unbemerkt blüht es auf 
meinem Küchenregal.


Beim Kochen hab ichs heute bemerkt.
Das unscheinbare Pflänzchen fing an zu blühen.



In der Hoffnung, dass es nächste Woche wettertechnisch schöner wird, wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
alles Liebe
Sabine



foto

Next stop Shanghai

Der Shanghai Tower (chinesisch上海中心大厦, PinyinShànghǎi zhōngxīn dàshà ‚Shanghai-Zentrum-Turm‘) ist ein Wolkenkratzer im Bezirk Pudong in Shanghai,[4][5] der am 3. August 2013 seine Endhöhe von 632 Meter erreichte. Das Gebäude weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Flurfläche von insgesamt 420.000 m² auf.[6] Es verfügt über 106 Aufzüge und eine Lobby im 101. Stockwerk. Zusammen mit dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower und dem 492 Meter hohen Shanghai World Financial Center bildet es ein Ensemble von drei sehr hohen Wolkenkratzern im Shanghaier Finanzdistrikt Pudong, wobei der Shanghai Tower die beiden anderen Gebäude des Ensembles deutlich überragt. Er ist seit dem Richtfest im August 2014 das höchste Gebäude Chinas und das zweithöchste der Erde nach dem Burj Khalifa in Dubai(828 Meter). Im Sommer 2015 wurde der Wolkenkratzer fertiggestellt. Die höchste Aussichtsplattform in der 121. Etage auf 561 m ist höher als die auf dem Burj Khalifa (555,70 m).
Pudong (chinesisch浦東…