02 Mai, 2010

Heute Rhabarber











Gestern Abend hatten wir noch Besuch von unserem Sohn mit Freundin.
Benni ist Koch und nach einem Aufenthalt in der Schweiz ,wieder in unsere Nähe gezogen.
Also gestern waren beide da, und mein lieber Sohn hat mir ein ein tolles Rhabarberrezept dagelassen.
Musste ich natürlich gleich ausprobieren.
War auch ganz einfach.
Solche Rezepte liebe ich.
Und voila,hier das Ergebnis.







Rezept:
400g Wasser
300g Zucker
Zitronenschale
Vanilleschote
Zimtstange
und natürlich Rhabarber

Wasser und Zucker mit Zitronenschale ,Vanilleschote und Zimt einreduzieren lassen
Rhabarber in der Mitte längs durchschneiden,dann in Stücke schneiden,
diese auf ein Backblech geben,die reduzierte Wasserlösung ohne Inhalt
(Zitronenschale,Vanilleschote,Zimtstange)
drübergiessen und
ca.12-15Minuten bei 150 Grad im Backofen garen.

Fertig!Guten Appetit.

..dazu gibt es bei uns Vanillesosse,bei ihm im Restaurant Gänseleber.
Die Gans darf bei uns am Leben bleiben.

Eure Sabine

Kommentare:

  1. Hallo Sabine!!!

    OHHHH wie LECKER!!!! Gute Idee, die mit dem Backblech...!! Werde ich ausprobieren. Und has DU das gut einen echten Koch in der Familie zu haben :)!!!

    Ja, hier war auch Feiertag - allerding finde ich das immer etwas gemein, wenn so ein Feiertag aufs Wochenende faellt....in England haben die da eine gute Loesung...da gibt es dann immer den Montag nach dem Wochenende einen offiziellen 'bank holiday' - man verliert also den extra freien Tag nicht. Gut, oder?

    Dir eine schoene Woche und lieben Dank fuer Deinen Besuch bei mir!

    Nicola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar, ich habe mich sehr gefreut.
    Ich habe Dich jetzt erstmal bei mir verlinkt, ich hoffe, das ist Dir recht (sonst "rutscht" Du mir irgendwie immer durch die Lappen", wie man bei uns so schön sagt :-)

    Dein Rhabarber sieht sehr köstlich auch, ich mag ihn auch, brauche aber immer gaaaaanz viel Zucker dazu.

    Es ist bestimmt wundervoll einen Sohn zu haben, der so gut kochen kann.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine gemütlichen Sonntagabend.

    Alles, alles Liebe und bis bald,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sabine,
    erst mal gaaanz vielen Dank für die lieben Geburtstagsgrüsse an unsern Maxl.. wir haben uns sooo arg gefreut...und dieses Rezept werde ich mir sicher kopieren.. das hört sich sooo lecker an.. ggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Haalo Liebe Sabine ,

    ein tolles Rezept denn merke ich mir ,150 euro für eine schreib Maschine ne nie in leben wurde ich ausgeben meine ist auch alt nicht besonderes aber ich habe für nur 10 euro die bekommen ,also such bitte weiter und nicht über denn Tisch ziehen lasen .Ein schönen Start ins neue Woche wünsche ich dir .

    Liebe Grüße

    Ati

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,

    danke für deinen lieben Kommentar, das Häuschen haben wir Apfelhäuschen genannt, weil es neben unserem Apfelbaum steht.
    Und dein Rhabarberrezept kenne ich auch , ich mache den auch immer genauso, meine Oma hatte mir das Rezept damals gegeben.
    Liebe Grüße schickt dir Karolina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    vor 5 Minuten hab ich ihn hingelegt ;O)))ach Gott ich bin selber ganz kaputt, denn ich geh jetzt den 2. Tag wieder arbeiten...bin richtig müde.... aber Maxl gefällt es sehr sehr gut im Kiga... Gott sei Dank ;O) ggggl gSusi

    AntwortenLöschen